Berufsausbildung, Abitur und Studium an der Ross-Schule Hannover

Seit über 35 Jahren bildet die Ross-Schule Hannover erfolgreich in den Gesundheitsfachberufen aus. Das gemeinsame Schulgebäude der Ross-Schule, der Bernd-Blindow-Schulen und der DIPLOMA Hochschule liegt verkehrsgünstig im Zentrum von Hannover (Aegi) und bietet moderne und sehr gut ausgestattete Fach- und Theorieräume. Mehr als 2.000 Absolventen der therapeutischen Lehranstalten an der Ross-Schule erlangten in den zurückliegenden Jahren staatlich anerkannte Berufsabschlüsse in der Physiotherapie, Massage und Logopädie.

Ab 2010 wurde das berufliche Schulangebot um die Ausbildungen zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) und - in Kooperation mit den Bernd-Blindow-Schulen - zum Biologisch-technischen Assistenten (BTA) erweitert. Ab dem Schuljahr 2015/16 kann in Hannover auch die Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten begonnen werden. Abgerundet wird das Angebot durch das Berufliche Gymnasium und die Fachoberschule (FOS), an denen das Abitur bzw. die FH-Reife erlangt wird.

Zukunftsmodell Ausbildung und Studium

Einen Schwerpunkt ihres Bildungsauftrags sieht die Ross-Schule in der Vermittlung von fachpraktischen Inhalten mit Bezug zur Wissenschaft. Schülern der Physiotherapie und Logopädie bieten wir in Kooperation mit der DIPLOMA Hochschule die Möglichkeit, ein Studium begleitend zur Berufsausbildung zu beginnen: sie können auf Wunsch ab dem 3. Ausbildungssemester bereits neben ihrer Ausbildung an der Ross-Schule in Hannover im Bachelor-Studiengang Medizinalfachberufe (B.A.)  einzelne Vorlesungen und Seminare als Gasthörer besuchen. Dabei werden zwei Semester der Physiotherapie-Ausbildung bzw. der Logopädie-Ausbildung auf das Bachelor Studium angerechnet. Parallel zur Ausbildung Gestaltungstechnischer Assistent kann das Bachelor-Studium Grafik-Design (B.A.) begonnen werden, auch hier zunächst mit Gasthörerstatus. Schüler, die zu Ausbildungsbeginn bereits über die Fachhochschulreife oder das Abitur verfügen, haben somit die Möglichkeit, in nur 3,5 Jahren einen staatlich anerkannten Berufsabschluss und einen akademischen Bachelorabschluss zu erreichen.

Fachhochschulreife und Abitur mit Berufspraxis verknüpfen

An unseren Beruflichen Gymnasien mit den Fachbereichen Biologietechnik, Gesundheit und Soziales und Gestaltungs- und Medientechnik können Schüler mit einem mittleren Bildungsabschluss in drei Jahren das Abitur mit berufsqualifizierendem Schwerpunkt erreichen. Die Fachoberschulen (FOS) mit den Schwerpunkten Gestaltung, Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft und Verwaltung führen in zwei Jahren zur Erlangung der Fachhochschulreife. Mit diesen staatlich anerkannten Schulabschlüssen haben sie die Qualifikation für ein anschließendes Studium erreicht.

Mit dem Angebot von Zusatzunterricht in allgemeinbildenden Fächern ermöglicht die Ross-Schule zudem den Schülern der Ausbildungen Physiotherapie, Logopädie, BTA, PTA und Gestaltungstechnischer Assistent auf Wunsch die Fachhochschulreife parallel zur Ausbildung zu erlangen.

Wir beraten Sie gern zu Ausbildung, Abitur, Fachhochschulreife und Studium an der Ross-Schule Hannover und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nächste Beratungstermine

31.05.2016: Hannover
07.06.2016: Hannover
11.06.2016: Hannover
14.06.2016: Hannover

Sie haben weitere Fragen
an uns?

Telefon-Hotline
0511 84 48 94 80

Montag - Freitag, 10:00 - 16:00 Uhr
Bei Fragen sind wir gerne für Sie da!

Zertifizierungen